Samstag, 1. Juli 2017

♡Rezension♡ Back to Back

Titel: Back to Back 
Autor: Tom Fuhrmann 
Verlag: Telescope
Seiten: 148 

Kaufen könnt ihr es bei Telescope oder bei Amazon


Ich möchte Tom Fuhrmann für die Bereitstellung und das Signieren dieses Buches bedanken. Ich habe mich sehr darüber gefreut!



Klappentetxt:
Im Showgeschäft wird der Begriff back to back verwendet, wenn dieselbe Veranstaltung am mehreren aufeinanderfolgenden Tagen in verschiedenen Städten stattfindet. Die deutsche Übersetzung Rücken an Rücken steht aber auch für die unerschütterliche Freundschaft zwischen dem Toningenieur Chris Mücke und Esteban Gomez, einem ehemaligen Söldner.

Mücke findet zufällig eine teure Uhr. Zwei Tage später ist er mit seinem Freund Esteban auf der Flucht, bis sie entscheiden, dass Angriff nicht nur die beste Verteidigung ist, sondern auch der letzte Ausweg. Vom geheimnisvollen Dubai über die Straße des Rock 'n' Roll bis in Englands größtes Fernsehstudio führt die blutige Spur der beiden zu einem Ende, mit dem keiner gerechnet hätte.

Beurteilung:
WOW! Was ein verrücktes Buch. Mir fällt es auch echt schwer hier eine Beurteilung zu schreiben. Ich gebe mir jetzt Mühe.
Mücke war mir direkt unsympathisch, was allerdings nur an seinem Lebensstil liegt. Er säuft, raucht, nimmt Drogen und betrügt seine Partnerin. Er ist also durchaus jemand der nicht unbedingt sympathisch sein muss, um seine Botschaft zu vermitteln. Doch trotz dieser Gewohnheiten schreibt er Freundschaft sehr groß, ist loyal und gut in seinem Job.
Dann findet er diese Uhr und alles läuft schief. Ich würde sagen Chris war zur falschen Zeit am falschen Ort. So beginnt dann das Gemetzel, was meiner Meinung nach einfach zu viel war und teilweise unnötig/übertrieben. Dies lässt sich aber auf den Charakter von Esteban zurückführen, der Töten als Reflex sieht.
Die Story hat mich zwischendurch ein wenig verwirrt und ich wusste nicht so recht was jetzt los ist. Beim Nachdenken hat sie sich mir allerdings dann doch erschlossen.
Ich glaube, dieses Buch ist eher was für Männer oder Frauen, die auf Aktion stehen. Mir als verträumtes Mädchen war es teilweise echt zu brutal und abgehoben.
Abläufe aus der Eventbranche wurden gut rüber gebracht und Tom hat einen tollen Schreibstil. Es war flüssig zu lesen, aus verschiedenen Perspektiven geschrieben und hatte auf 150 Seiten fast 50 Kapitel (schön kurz, so wie ich es mag).
Ich mag sehr gerne die Doppeldeutigkeit des Titels und das Cover, denn Chris und Esteban halten immer zusammen. Der vermittelte Wert von Freundschaft ist toll. Die krasse Situation zeigt erst recht, wie nah sich Chris und Esteban sind.

Fazit:
Das Buch war ganz okay, aber wie gesagt nicht unbedingt mein Geschmack. Es hat eine tolle Botschaft, die man auch anders hätte zeigen können, aber durch diese Situation einfach besser wirkt.

~Anna




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen