Mittwoch, 5. Juli 2017

Mitmach-Mittwoch #021: Dystopie und Utopie



Wenn ihr beim Mitmach-Mittwoch mitmachen wollt, klickt oben auf die Seite und findet heraus, wie es funktioniert. Oder findet ein Thema, zu welchem ihr was zu sagen habt! :)
Thema des Mitmach-Mittwochs #021: Dystopie und Utopie

Dystopien:

Wikipedia sagt: Als Dystopie, auch Anti-Utopie und Mätopie, wird in der Literatur das Gegenstück der positiven Utopie (vgl. Eutopie) bezeichnet. Die Dystopie ist eine Erzählung, welche ein negatives Zerrbild der zukünftigen Menschheit zeigt. Diese Zukunft ist von einer Gesellschaft geprägt, die sich zum Negativen entwickelt hat.

Wir mögen es sehr gerne dystopische Filme zu sehen bzw. Bücher zu lesen.
Es ist immer wieder spannend, die Gesellschaften zu sehen, die eigentlich mal etwas Gutes bewirken sollten und dann sich zum Negativen entwickelt haben. Für Dystopien gibt es so viele Möglichkeiten, weshalb kaum eine der anderen gleicht. Und Dystopien gibt es fast nie ohne die Revolution am Ende, damit alles besser wird.
Im Folgenden möchten wir euch ein paar Beispielswerke nennen, die uns sehr gut gefallen haben.

Dystopie-Filme:
Battle Royale - für Pierre ist es das Ursprungs-Tribute von Panem, das Abschlachten von Leuten zur Unterhaltung empfindet er als sehr wahrscheinlich (was man auch an einer russischen Serie bald sehen wird)
Mad Max - eine Welt in der Schrott die Währung ist und Chaos und Anarchie herrschen. Eher unwahrscheinlich, aber mega spannend zu sehen
Matrix - eine gefälschte Realität, in der Fähigkeiten per Mausklick erlernt werden
Wall-E - Die Menschen werden dicker und dicker, weil ihr Planet kaputt ist und sie sich nur noch auf die Technik verlassen (bis Wall-E kommt)

Dystopie-Bücher
Flawed und Perfect - Wenn man für moralische Fehler gebrandmarkt wird und von jedem verstoßen, ist in der Gesellschaft definitiv etwas falsch gelaufen
Das Juwel - Kinder für andere gebären, nur um deren Leben zu schützen, Herzlich Willkommen im Juwel!
Tribute von Panem - Wo wir wieder bei Menschen abschlachten zur Belustigung anderer wären.


Utopie:

Wikipedia meint dazu: Eine Utopie ist der Entwurf einer fiktiven Gesellschaftsordnung, die nicht an zeitgenössische historisch-kulturelle Rahmenbedingungen gebunden ist.

Aber mal ganz ehrlich, Utopien sind doch langweilig, wenn alles immer perfekt ist und es keine Probleme gibt. Deshalb fallen uns auch kaum utopische Werke ein.

Das Internet spuckt für uns plausibel "Zoomania" aus. Immerhin ist Zoomania die Stadt, in der man alles schaffen kann. Was Judy ja auch tut.

Kennt ihr andere Utopien?
Welche Dystopien sollten wir gucken/lesen?
Was gefällt euch an Dystopien/Utopien und was denkt ihr könnt in unserer Zukunft realistisch sein?

~Anna

Thema für nächste Woche: Schuluniformen

1 Kommentar:

  1. Nicht nur das mir der Mitmach Mittwoch wahnsinnigen Spaß macht, man hat auch die Möglichkeit neues dazu zu lernen.
    Hier mein Beitrag
    http://librispoison.blogspot.de/2017/07/mitmach-mittwoch-021-dystopie-und-utopie.html

    AntwortenLöschen