Donnerstag, 13. April 2017

♡Rezension♡ Nightmares! Die Stunde der Ungeheuer

Nun haben wir auch den Abschluss(?) der Trilogie gelesen. Ob es das Letzte war, was wir von Charlie gehört haben, da sind wir uns nicht sicher.

Klappentext:
Furioses Finale mit Gänsehautgarantie! Mit seinen eigenen Albträumen kommt Charlie inzwischen gut zurecht. Was aber tun, wenn man plötzlich in einen fremden Traum gerät? seit Kurzem landet Charlie nämlich in ICKs Träumen. Dabei hatte er gehofft, dieses seltsame Zwillingsmädchen, das mit seiner Schwester die Anderwelt fast zerstört hätte, endlich los zu sein. Charlie ist sich sicher: Die beiden führen auch dieses Mal nichts Gutes im Schilde.

Beurteilung:
Der dritte Teil steht seinen Vorgängern in nichts nach. Die Charaktere haben eine großartige Weiterentwicklung dargelegt, besonders wenn man sich India und Isabel Kessog anguckt. Dabei merkt man auch, dass die Autoren sich viel Mühe gegeben haben.
Alt bekannte und geliebte Charaktere, werden durch neue, spannende unterstützt. So entsteht eine interessante Mischung, die den Spannungsbogen aufrecht erhält. Uns fehlen an dieser Stelle ein bisschen die Worte. Das Buch war im Gesamten gut und deshalb wissen wir nicht, was wir sagen sollen. Die Bildchen haben uns wieder begleitet und viel Spaß gemacht. Kapitelüberschriften waren spannend und machten Lust sofort weiterzulesen, was nicht so einfach ist, wenn immer jemand vorliest ;)
Lediglich das Ende war vielleicht ein wenig traurig, das warum muss man aber selber herausfinden.
Wiederholungen aus den vorherigen Teilen waren nicht übertrieben und störten deshalb nicht.
Hoffentlich war es nicht das Letzte, was wir von Charlie, Jack und deren Freunden hören durften. Schließlich war hinter dem Ende ein Fragezeichen. Wir wollen mehr!

Fazit:
Ein typisches Nightmares! - einfach geil. Wir sind begeistert und hatten Spaß. Mehr brauchen wir einfach nicht dazu sagen!

~Anna und Pierre

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen